Skitour in den Pragser Dolomiten am 08.03.2014

Winter, Sonne, Skitour – ja das ist hier the way! Getreu diesem Helge Schneider entlehnten Motto fanden sich Claudia und ich letzten Samstag zur Sonnenskitour in den Pragser Dolomiten ein.

Etwas unterhalb der Plätzwiese stellten wir das Auto ab und gingen um 09:00 Uhr los. Bis zur Plätzwiese war noch Skitragen angesagt, dann kraxelten wir von der Straße auf den Schnee (ja, so viel Schnee liegt dort zur Zeit) und tourten los. Wir hatten die Wahl zwischen dem Dürrenstein und den Helltaler Schlechten. Da es nicht mehr ganz früh war, entschieden wir uns für die entspanntere Tour auf den zweitgenannten Gipfel.

Die Spur führt zum Cristallo

Die Spur führt zum Cristallo

Vom Hotel Hohe Gaisl (1991m) führte unsere Tour zunächst in östlicher Richtung auf einen Rücken und dann nordwärts ziemlich direkt hinauf zum Gipfel der Helltaler Schlechten (Große Pyramide) auf 2711m.

Aufstieg richtung Gipfel

Aufstieg richtung Gipfel

Die Drei Zinnen kommen zum Vorschein

Die Drei Zinnen kommen zum Vorschein

2010 war dies mein erster Skigipfel gewesen und ich hatte ein wenig mit der Höhe zu Kämpfen gehabt. Dieses Mal fiel Claudia der Aufstieg auf den letzten 150m etwas schwer, aber schließlich waren wir doch oben und genossen die herrliche Aussicht. Wie schon bei meinem ersten Besuch waren Wetter und Sicht fantastisch.

Ja, da sind sie ;-)

Ja, da sind sie 😉

Monte Cristallo

Monte Cristallo

Hohe Gaisl

Hohe Gaisl

Die Abfahrt war leider ziemlich ruppig (viel Bruchharsch), erst auf den letzten 200 Hm firnte es auf und wir konnten noch ein paar entspannte Schwünge durch den Butterfirn setzen, bevor wir wieder das Hotel erreichten. Hier kehrten wir noch kurz ein, bevor wir uns endgültig an den Rückweg machten. Super war’s – auch beim zweiten Mal.

Und ab geht's

Und ab geht’s