Wanderung in den bayrischen Voralpen am 09.04.2015

Nach Ostern und Sommerzeitumstellung wird es allmählich Zeit, die Saison für Feierabendwanderungen einzuläuten. Dafür suchten wir uns bereits zum zweiten Mal den Jochberg aus und wieder wurde es richtig schön.

Zwanzig nach sechs starteten mein Kollege Tim und ich am Kesselberg (858m). Das Wetter war eindeutig frühlingshaft: Sonnig und warm; dazu zeigten sich die ersten Veilchen auf dem Waldboden. Weiter oben wartete Schnee auf uns, der jedoch bereits durch zahlreiche Begehungen platt getreten war und sich auch mit den flachen Schuhen gut gehen ließ.

Die ersten Veilchen zeigen sich.

Die ersten Veilchen zeigen sich.

Schließlich traten wir aus dem Wald und ließen vom Kamm aus den Blick schweifen: Über den Walchensee und das noch sehr winterliche Karwendel; über die Voralpen bis zum immer wieder eindrucksvollen Guffert; über Kochel- und Starnberger See; richtung Herzogstand und Wetterstein. Eine prächtige Stimmung umgab uns.

Aussicht auf Kochel- und Starnberger See

Aussicht auf Kochel- und Starnberger See

Karwendelpanorama

Karwendelpanorama

Kurz vor dem Gipfel kamen uns dessen beide vorletzte Besucher entgegen und dann setzten wir uns kurz nach halb acht auf 1567m ein paar Meter neben das Gipfelkreuz und genossen Brotzeit, Feierabendbier und Abendstimmung.

Fast am Gipfel

Fast am Gipfel

Gipfelrast

Gipfelrast

Als die Sonne untergegangen war und der Wind immer kühler wurde, brachen wir wieder auf. Freudig über diesen gelungenen Ausflug stiegen wir wieder ab. Schön, dass der Frühling da ist.