Auf Schusters Weg

Klettern im Elbsandsteingebirge am 14.11.2010

Nachdem ich bereits seit fast zwei Jahren in Sachsen wohne, war es langsam höchste Zeit für eine erste Klettertour in der Sächsischen Schweiz. Das unglaubliche November(!)wetter am Sonntag nutzend, fuhren mein Kollege Mario und ich also nach Ostrau und gingen von dort aus zum Falkenstein.

(mehr …)

Nicht ganz auf die Wildspitze

Hochtour in den Ötztaler Alpen am 21.-22.08.2010

Zum Abschluss meiner Alpen-Sommersaison nutzte ich das herrliche Wetter an diesem Septemberwochenende für eine letzte Hochtour. Ich hatte von einer Möglichkeit gehört, ohne Gletscherberührung die Wildspitze zu besteigen – das hörte sich nach einer interessanten, solo-tauglichen Tour an, auch wenn mir die IIIer-Schlüsselstelle durchaus Respekt einflößte.

(mehr …)

In die Tessiner Alpen

Hüttenwanderung vom 31.07. – 04.08.2010

Seitdem ich vor Jahren einen Bericht über die Via Alta della Verzasca gelesen hatte, trug ich die Idee einer Wanderung im Tessin im Hinterkopf. Mein ursprünglicher Plan war natürlich, die Via Alta zu begehen, jedoch hörte ich etwas von Reservierungsnotwendigkeit in der Hauptsaison und das legte Menschenansammlungen nahe, denen ich in meiner Solowoche lieber aus dem Weg gehen wollte. Also suchte ich mir stattdessen mal wieder eine eigene Route zusammen – nicht ganz so spektakulär wie die Via Alta, dafür stellenweise noch unbekannter und in jedem Fall sehr schön.

(mehr …)

Dolomiten-Anklettern

Klettern in den Dolomiten vom 01.-03.06.2010

Nachdem wir uns mit Hochtouren, Klettersteigen und Sportklettern bereits von mehreren Seiten angenähert hatten, wollten Boris und ich nun erste alpine Klettertouren unternehmen. Durch die schlechten Wetteraussichten von der Alpennordseite vertrieben, fanden wir uns an den Cinque Torri ein, einem ja durchaus anfängerfreundlichen Gebiet.

(mehr …)

Die Bretter, die den Winterspaß bedeuten

Grundkurs Skitouren im Pustertal vom 08.-12.02.2010

Bereits vor einigen Jahren hatte ich zwei Schneeschuhtouren in den Alpen gemacht. Die winterliche Szenerie hatte mir außerordentlich gut gefallen, doch ich wollte noch einmal ausprobieren, wie es wohl ist, wenn man den Abstieg nicht gehender-, sondern fahrenderweise zurücklegt. Im vergangenen Winter ergab sich dann eine gute Gelegenheit, einen Grundkurs Skitouren bei der Alpinschule Pustertal zu belegen und dieser Frage auf den Grund zu gehen.

(mehr …)

Viertausender

Hochtouren in den Walliser Alpen vom 02.-08. 08.2009

Nach der gelungenen Silvretta-Umrundung und einem Tag Pause traf ich mich am Abend des 02. August auf der Almageller Hütte mit Boris und Conrad. Gemeinsam wollten wir unseren ersten Alpenviertausender (bzw. für Conrad den zweiten) in Angriff nehmen. Am nächsten Tag war zunächst schlechtes Wetter, was uns aber nicht davon abhielt sehr zur Belustigung des Hüttenpersonals die Pickelselbstrettung zu üben. Als am 04. dann der Himmel wieder klar war, konnten wir entsprechend vorbereitet den Südsüdost-Grat des Weissmies in Angriff nehmen.

(mehr …)

Rund um die Silvretta – und ganz oben hinauf

Hüttenwanderung mit Hochtour vom 23. – 31. 07.2009

Nachdem ich 2001 mit einem ähnlichen Vorhaben zusammen mit zwei Freunden am schlechten Wetter gescheitert war, nahm ich letztes Jahr einen neuen Anlauf. Dieses Mal von der Südseite aus und mit deutlich mehr Glück. Nahezu perfekte Bedingungen und eine glückliche Routenwahl bescherten mir eine meiner schönsten Bergwochen überhaupt.

(mehr …)

Eisenwege am Gardasee

Klettersteige vom 31.05. – 05.06.2009

Im Frühjahr 2009 zog es mich nach längerer Abwesenheit wieder in die Alpen. Dabei stand mir der Sinn eher nach Kraxelei als nach Wandern, allerdings konnte ich kurzfristig keinen Partner für Klettertouren finden. Also beschloss ich, mir ein Klettersteigset zu kaufen und die Gardaseeregion unsicher zu machen. An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, dass ich das Solobegehen von Klettersteigen ohne vorige Erfahrung nicht Allgemein weiterempfehlen kann. Man sollte für diesen Einstieg schon ein gewisses Maß an Bergerfahrung mitbringen und auch ein bisschen klettern können

(mehr …)

Eine Woche (dänische) Südsee

Segeltörn am 11. – 18. 04.2008

7-tägiger Segeltörn auf der „YoYo“ durch die dänische Südsee und an der deutschen Ostseeküste entlang zusammen mit Skipper und Eigner Paul.

Am ersten Tag ging es von Gelting nach Maasholm an der Schleimündung, immer an der Küste entlang. Es war recht kalt, doch zum Glück sonnig und mit anständigem Wind. Erst im Hafen wurden wir von einem kurzen Schauer erwischt. Am zweiten Tag ging es erst einmal zurück nach Gelting bei ähnlichen Bedingungen wie am Tag zuvor. Wieder war Pulli-Wetter.

(mehr …)