Hauptsache wieder unten

Klettern im Dachsteingebirge am 06.06.2015

Es ist gut, wenn man in Seilschaften eine klare Aufgabenverteilung hat. So ist bei uns Boris immer für die Auswahl der ausgefalleneren Tagesziele zuständig. Unter 200km Anfahrt macht er es nicht. Dieses Mal entflohen wir G7-Rummel und Gewitterfront in den Gosaukamm. Wettermäßig wurde das ein absoluter Volltreffer, die Kletterei war ebenfalls schön, nur der Abstieg wurde unerwartet spannend.

(mehr …)