Schlagwort: Sellrain (Seite 2 von 2)

Auf den Etwas-weiter-weg-Kogel

Skitour in den Stubaier Alpen am 12.04.2015

Tagestouren im Sellrain sind von München aus etwas heftig. Aber einmal wollte ich es mir diese Saison noch mal geben, denn bei den aktuellen Bedingungen schien es mir ratsam eine eher hochgelegene Tour anzugehen. Und da ich alleine unterwegs war, wählte ich wiederum eine beliebte Tour, dieses Mal – von Daniel inspiriert – den Längentaler Entfernungskogel Weißenkogel. Für eine so lange Tour war überraschend viel los. Aber ich wollte es ja so (zumindest mehr oder weniger).

Weiterlesen

Sonnenbrand im Sellrain

Skitour in den Stubaier Alpen am 06.04.2015

Bei angespannter Lawinensituation und zweifelhafter Wettervorhersage sind Modetouren eine gute Wahl, da sie eben doch ein wenig sicherer sind als die abgelegenen, einsamen Touren. Dementsprechend hatten wir uns nach eingehendem Studium des Wetterberichts für den Ostermontag die beliebte Lampsenspitze ausgesucht und diese Wahl stellte sich als goldrichtig heraus.

Weiterlesen

Spontan-Überschreitung im Sellrain

Bergtour in den Stubaier Alpen am 06.09.2014

Da an diesem Samstag für die Nordalpen eine recht hohe Gewitterneigung angesagt war, beschlossen wir, etwas weiter zu fahren als sonst für Tagestouren und von Kühtai aus das Sellrain unsicher zu machen. Genauer gesagt hatten wir uns den Ostgrat des Hochreichkopfes vorgenommen. Letztendlich kam es etwas anders, aber keineswegs schlechter.

Weiterlesen

Zurück in den Winter

Skitour in den Stubaier Alpen am 19.04.2014

Es war noch dunkel, als ich in München losfuhr; auf der Autobahn leichter Niesel, der richtung Garmisch immer mehr in Schnee überging. Ab dort herrschte dann Winter – links und rechts alles weiß und zwischen Mittenwald und Seefeld lagen auch auf der Straße die ersten Schneeflecken. Da ahnte ich schon, dass es schwierig werden könnte, mit Sommerbereifung den Ausgangspunkt meiner Tour zu erreichen. Weiterlesen

Halbe Pistentour im Sellrain

Skitour in den Stubaier Alpen am 01.02.2014

Nachdem ich mir am letzten Wochenende im Vorkarwendel den Skibelag zerschrammelt hatte, sollte es dieses Mal in etwas schneesichere Gegenden gehen. Gesucht war außerdem eine eher kurze Tour sowie eine viel begangene, da die Lawinensituation in Tirol etwas unübersichtlich war. Die Wahl viel somit auf den Pirchkogel im Sellrain, der alle diese Anforderungen erfüllt.

Weiterlesen

Neuere Beiträge »

© 2019 Deichjodler

Theme von Anders NorénHoch ↑