Hochtor direkte Ostwand 6. Seillänge

Freud und Leid

Klettern im Gesäuse am 02./03.09.2022

Zwischen Wetterstein und Wildem Kaiser findet der Münchner Kletterer quasi beliebig viele Tourenmöglichkeiten. Trotzdem ist es zwischendurch schön, auch andere Gebiete zu erkunden. Letztes Wochenende zum Beispiel besuchten Dirk und ich das Gesäuse, wo wir an der Hochtor Ostwand mit dem Grazer Weg sehr schöne Kletterei fanden. Und landschaftlich lohnte sich dieser Ausflug in die Steiermark ebenfalls.

(mehr …)
Überschreitung Karwendelköpfe

Mehr Bruch als Spaß

Berg- und Klettertour im Karwendel am 21.08.2022

Der deutsche Anteil am Karwendel oberhalb von Mittenwald ist klein. Und bietet trotzdem eine erstaunliche Vielfalt an Tourenmöglichkeiten. Eine der exklusiveren ist die Überschreitung der Karwendelköpfe. In Kombination mit der Viererspitze ergibt sich eine erstaunlich wilde Karwendelfahrt in leider oft sehr schlechtem Fels. Empfehlenswert nur für eingefleischte Bruchfreunde.

(mehr …)
Musterstein Westgrat

Klassisch auf den Musterstein

Klettern im Wetterstein am 09.07.2022

Nach einjähriger Pause waren Gregor und ich mal wieder zum Klettern verabredet. Wir hatten uns die klassische Leberle-Führe in der Musterstein Südwand herausgesucht. Diese stellte sich als sehr abwechslungsreich und interessant heraus. Aber auch als fordernder als ich erwartet hatte, wobei ich auch nicht meinen besten Tag hatte.

(mehr …)
Hohe Schlicke

Not und Elend: ätzendendes Alpingelände

„Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg“ heißt es. Und tatsächlich können Bergsteiger dank moderner Ausrüstung und ausgefeilter Bewegungstechniken ein breites Spektrum von schwierigem Gelände bezwingen. Neben dem technisch schwierigen Gelände gibt es auch das schlicht ätzende Gelände. Hier braucht es wenig Technik, dafür umso mehr Willen, um einen (mühsamen) Weg zu bahnen. Zum Einstieg in die Sommersaion präsentiere ich meine ganz persönlichen Flop 5 des ätzendsten Alpingeländes.

(mehr …)