Kiwi Roads 4 – Berg mit Aussicht

Wanderung in den Harris Mountains am 30.12.2017

Auf der Ostseite der Südlichen Alpen liegen eine ganze Reihe wunderschöner Seen, eingebettet zwischen steilen Bergen und in die flachen Ebenen Otagos und Canterburys hineinragend. Einer davon ist der Lake Wanaka, an dessen südlichem Ende der Roys Peak eine wunderbare Aussicht über See und Berge bietet.

Weiterlesen

Kiwi Roads 3 – Neuseelands wilder Westen

Roadtrip in Neuseeland vom 15.12.2017 bis 13.01.2018

New Zealand Roads are different. Allow extra time. So steht es auf zahlreichen Schildern. Und das stimmt gleich doppelt: Zum einen sind die Straßen oft schmal und kurvenreich, zum zweiten ist diese Insel einfach so schön, dass man ständig anhalten und die Landschaft bewundern muss. Und beides trifft an der Westküste ganz besonders zu.

Weiterlesen

Der Wald wird still

Neuseeland hat mehrere katastrophale Einschleppungen fremder Arten erlebt. Schon die Polynesier brachten im 12 Jh. Ratten auf die Insel, europäische Entdecker ergänzten diese im 18. Jh. um europäische Nagetierarten. Sie alle nahmen auch Vogeleier auf den Speiseplan. Und da die neuseeländischen Vogelarten an keinerlei landlebende Säugetiere gewöhnt sind, hatten sie dem wenig entgegenzusetzen.

Weiterlesen

Kiwi Roads 2 – Weihnachten im Paradies

Roadtrip in Neuseeland vom 15.12.2017 bis 13.01.2018

In den letzten Jahren war klassisches Weihnachten zu Hause mit der Familie irgendwie nicht so angesagt. 2015 war ich in Chile, 2016 im Kaisergebirge und dieses Jahr nun mit Claudia in Neuseeland. Schön war es aber trotzdem – und auch familiäre Atmosphäre wurde geboten.

Weiterlesen

Kiwi Roads 1 – Wale und Weine

Roadtrip in Neuseeland vom 15.12.2017 bis 13.01.2018

Vier Wochen Roadtrip im Campervan rund um die Südinsel Neuseelands hatten wir vor; vier Wochen Strände, Fjorde, Berge, Seen, Regenwald und Steppe; vier Wochen erstaunliche Tiere und Pflanzen und wahnsinnig nette und hilfsbereite Einheimische. Eine Traumreise.

Weiterlesen

Rosenheims Aussichtsgipfel

Wandung in den Chiemgauer Alpen am 07.10.2017

Die Hochries ist trotz ihrer eher bescheidenen Höhe einer der schönsten Aussichtsgipfel in den Chiemgauer Alpen. Der Blick reicht von Karwendel bis Watzmann und vom Chiemsee bis zum Großglockner. Dazu kann man diese Aussicht bei Bier und Gulasch genießen, der Hochrieshütte sei dank.

Weiterlesen

In ständiger Todesverachtung?

Als Hobby-Bergsteiger mit wenig bergaffinem Umfeld hat man es manchmal schwer: Muss das denn sein? Das ist doch so gefährlich. Pass bloß auf, sonst kommst Du irgendwann nicht mehr zurück. Berge sind ja schön, aber müssen sie so hoch sein? Die Kehrseite dieser Medaille ist seltsam fehlgeleitete Bewunderung für die angeblich heroische Besteigung des Vorderen Kleinalmgupfes. Ich mag beide Reaktionen nicht besonders, interessant ist die gesteigerte Wahrnehmung von Risiko beim Bergsteigen aber allemal.

Weiterlesen

Mehr Sicherheit beim Deichjodeln

Seit gestern ist dieser Blog nur noch mit verschlüsselter Kommunikation per https erreichbar. Dies soll vor allem meinen Lesern dienen, da so zum einen das Nachverfolgen des Surfverhaltens durch Dritte stark erschwert wird und zweitens Seitenmanipulationen durch Netzwerkanbieter (z.B. Einfügen von Werbung) verhindert.

Verschlüsselte Übertragung ist für eine Seite wie den Deichjodler, bei der keine persönlichen Daten angegeben werden, naturgemäß nicht unbedingt notwendig. Da aber bereits das Tracking der besuchten Webseiten erstaunlich viele Rückschlüsse über den Nutzer zulassen, habe ich mich trotzdem für diesen Schritt entschieden.

Wenn Ihr, liebe Leser, beim Aufruf Probleme habt mit Sicherheitswarnungen, „Mixed content“ o.Ä., gebt mir bitte bescheid. So kann ich eventuell noch vorhandene Lücken schließen und Fehler beheben.

 

Ein einsamer Grat

Bergtour im Karwendel am 30.09.2017

Nachdem der erste Schnee südseitig so gut wie verschwunden ist, wollte ich das schöne Herbstwetter für eine Gratkraxelei im Karwendel nutzen, schließlich war die letzte – auf den Risser Falk – schon wieder über ein Jahr her. Dieses Mal suchte ich mir die Überschreitung vom Kuhkopf zur Grabenkarspitze aus, eine bekannte, beliebte und viel begangene Tour. Kleiner Scherz. Tatsächlich erhält diese Tour nur eine Hand voll Begehungen pro Jahr und wird in Kombination mit meiner Zustiegsvariante kaum jährlich durchgeführt.

Weiterlesen

Die markanten Drei

Bergtour im Ammergebirge am 23.09.2017

Sie gehören nicht zu den Höchsten in den Ammergauer Alpen, doch wenn man sich von der Nordseite, beispielsweise aus Halblech, dem zentralen Teil des Gebirges nähert, fällt unweigerlich das alliterative Dreigestirn aus Geiselstein, Gumpenkarspitze und Gabelschrofen mit ihren schroffen nord- und westseitigen Felsabstürzen ins Auge. Die Besteigung dieser drei Gipfel stellt eine interessante und abwechslungsreiche Bergtour dar.

Weiterlesen

« Ältere Beiträge

© 2018 Deichjodler

Theme von Anders NorénHoch ↑