Schlagwort: Stubaier Alpen (Seite 1 von 2)

Zwischen den Wolken

Wanderung in den Stubaier Alpen am 22.07.2018

Nach einem Monat Bergabstinenz wurde es Zeit, wieder raus zu gehen. Daher ließ ich mich auch vom Wetter nicht abhalten, dass pünktlich zum Wochenende eine Kaltfront von Nordwesten lieferte. Stattdessen suchte ich mir eine Tour, auf der ich zumindest nicht durchgehend nass werden würde. Dass ich am Ende sogar trocken blieb, war zwar nicht erwartet, aber auch nicht schlimm.

Weiterlesen

Rekonvaleszenz-Skitour

Skitour in den Stubaier Alpen am 21.04.2018

Die aktuelle Skitourensaison war wahrscheinlich die beste seit 5 Jahren. Und ging verletzungsbedingt vollständig an mir vorbei. Nachdem ich nun wieder einigermaßen einsatzfähig bin, musste ich das – trotz 25°C – noch mal für einen Ausflug auf die Bretter nutzen.

Weiterlesen

Erst Grat, dann Gewitter

Bergtour in den Stubaier Alpen am 26.08.2017

Es wurde mal wieder Zeit, einen der vielen schönen Grate im Sellrain zu begehen, schließlich war der letzte schon wieder über ein Jahr her. Mit Franzi und Mark fand ich zwei motivierte Mitstreiter für dieses Unterfangen. Als Ziel schlug Mark dabei den Peiderspitz per Westgrat vor. Diese Tour versprach interessante Kletterei und war andererseits angesichts des nachmittäglichen Gewitterrisikos nicht zu lang.

Weiterlesen

Endlich geiler Schnee!

Skitour in den Stubaier Alpen am 23.04.2017

Dieser Winter war ja eher nix: Entweder war der Schnee nicht gut oder nicht genug. Dementsprechend hatte ich mit der Skitourensaison eigentlich schon abgeschlossen und mich auf Wanderungen verlegt. Doch dann kam Ostern und brachte Neuschnee…

Weiterlesen

Einmal Berg mit Allem

Hochtour in den Stubaier Alpen am 30.07.2016

Von Norden bietet der Lüsener Fernerkogel einen recht beeindruckenden Anblick mit seinem dunkel vorspringenden Grat und seinen steilen Flanken. Als Skiberg, wie er wohl meist bestiegen wird, hat er mich trotzdem nie interessiert. Stattdessen hege ich schon länger die Idee einer Überschreitung mit Anstieg über eben jenen dunkel abweisenden Grat, der seinen Anblick so markant macht.

Weiterlesen

Ohne Kamera vom Gipfel

Skitour in den Stubaier Alpen am 20.03.2016

Den Jetlag nach unserem Südamerika-Urlaub frisch verdaut, zog es mich wieder ins Gebirge, dieses Mal jedoch nicht in weite Ferne, sondern in die winterlichen Alpen. Allzu viel Skitouren hatte ich in diesem Winter bislang nicht unternommen, dementsprechend bestand noch Nachholbedarf und ich entschloss mich zu einem Ausflug ins Sellrain.

Weiterlesen

Auf den Etwas-weiter-weg-Kogel

Skitour in den Stubaier Alpen am 12.04.2015

Tagestouren im Sellrain sind von München aus etwas heftig. Aber einmal wollte ich es mir diese Saison noch mal geben, denn bei den aktuellen Bedingungen schien es mir ratsam eine eher hochgelegene Tour anzugehen. Und da ich alleine unterwegs war, wählte ich wiederum eine beliebte Tour, dieses Mal – von Daniel inspiriert – den Längentaler Entfernungskogel Weißenkogel. Für eine so lange Tour war überraschend viel los. Aber ich wollte es ja so (zumindest mehr oder weniger).

Weiterlesen

Sonnenbrand im Sellrain

Skitour in den Stubaier Alpen am 06.04.2015

Bei angespannter Lawinensituation und zweifelhafter Wettervorhersage sind Modetouren eine gute Wahl, da sie eben doch ein wenig sicherer sind als die abgelegenen, einsamen Touren. Dementsprechend hatten wir uns nach eingehendem Studium des Wetterberichts für den Ostermontag die beliebte Lampsenspitze ausgesucht und diese Wahl stellte sich als goldrichtig heraus.

Weiterlesen

Spontan-Überschreitung im Sellrain

Bergtour in den Stubaier Alpen am 06.09.2014

Da an diesem Samstag für die Nordalpen eine recht hohe Gewitterneigung angesagt war, beschlossen wir, etwas weiter zu fahren als sonst für Tagestouren und von Kühtai aus das Sellrain unsicher zu machen. Genauer gesagt hatten wir uns den Ostgrat des Hochreichkopfes vorgenommen. Letztendlich kam es etwas anders, aber keineswegs schlechter.

Weiterlesen

Zurück in den Winter

Skitour in den Stubaier Alpen am 19.04.2014

Es war noch dunkel, als ich in München losfuhr; auf der Autobahn leichter Niesel, der richtung Garmisch immer mehr in Schnee überging. Ab dort herrschte dann Winter – links und rechts alles weiß und zwischen Mittenwald und Seefeld lagen auch auf der Straße die ersten Schneeflecken. Da ahnte ich schon, dass es schwierig werden könnte, mit Sommerbereifung den Ausgangspunkt meiner Tour zu erreichen. Weiterlesen

Ältere Beiträge

© 2018 Deichjodler

Theme von Anders NorénHoch ↑